TuS Altwarmbüchen Volleyball

Mannschaften

 
 

PSV Hannover-TuS Altwarmbüchen II1:3110 Min.17:2525:2222:2525:27

 

Coach:SvenSpielerinnen:Andi, Locke, Nici, Jenny, Steffi, Marleen, Mareike, Sandra, Sille, Jo, Sue

 

Schallalala­landesliga

Es sollte das entscheidende Spiel um den Aufstieg werden. ...wenn nicht jetzt, wann dann...

Doch anfänglich lief es nicht ganz so rund. Halb aufm Weg gewesen, dann nochmal zurück - Trikot vergessen!

(WER sag ich aber nicht)

Dann die erste schlechte Nachricht: Joshi, eine Stellerin krank, das hieß für uns und Mareike, sich auf eine neue zweite Zuspielerin einzurichten.

Borsum/Harsum, die zweite anwensende Gastmannschaft, musste ihr Spiel gegen den PSV Hannover unerwartet früh beenden, sodass wir bereits um 16 Uhr unseren Spielstart haben sollten. Unglücklicherweise waren wir aber zu dem Zeitpunkt noch nicht komplett, Sille gefangen in einem Telefonseminar, war ironischerweise telefonisch nicht erreichbar.

Also warmmachen, einspielen, einschlagen und rechtzeitig zum Anpfiff waren wir wieder komplett. Noch mit guten Aufschlägen und sicherem Spiel gingen wir auch schnell in Führung mit 17:8 Punkten. Dann kurzer Einbruch aber schnell wieder gefangen, erster Satz gewonnen.

Der zweite Satz fing ebenso gut an wie der erste. Leider dauerte der Einbruch durch eine schwache Annahme unsererseites diesmal länger- zu lang. Wir konnten den Vorsprung vom PSV mit 15:8 nicht mehr einholen und verloren diesen Satz knapp mit 22 Punkten.

Der dritte Satz war wieder spannend, 13:6 geführt, dann plötzlich stands 23:22. Aber zwei sichere Angaben später gehörte auch dieser Satz zu uns.

Der Krimi startete im vierten Satz. Der PSV war uns immer zwei Punkte voraus. Wir waren bewegungsfaul, unsicher und überhaupt nicht im Spiel. Aufschläge kamen nichtmal in die Nähe des Gegners. Durch unsere Eigenfehler stands am Ende 22:18 für den PSV. Unsere Nerven lagen blank, Sven´s Klemmbrett wurde schon einige Punkte vorher Opfer der Frustration, aber es war noch nichts verloren. Wir kämpften uns auf 22:24 ran und es ist einzig und allein unseren Stimmungskanonen auf der Bank zu verdanken, dass wir die Nerven behielten und die Satzbälle vom PSV abwehren konnten. DANKE DAFÜR! Jenny G. kam ins Spiel, um unseren Aufschlag auszuführen und legte eine Serie hin. Wir schafften es, weitere Punkte zu machen und durch einen letzten Angriffschlag war es dann entschieden. Wir waren Weltmeister...oder so ähnlich, fühlte sich jedenfalls so an.

...wenn nicht wir, wer sonst...

Neben unserem geschafften Aufstieg gab es auch noch Janines Geburtstag zu feiern, die aus diesem Grund leider nicht dabei sein konnte und hektisch zu Hause auf einen erlösenden Anruf wartete. (wie die Joshi bestimmt auch)Mädels, wir haben auf euch unter der Dusche angestoßen mit viel, viel Sekt! Am 01.03. findet unser letztes Heim-Spiel statt. Gerne würden wir die Saison ungeschlagen zu Ende bringen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

17.02.2008 - Locke (Tanja Kurz) - letzte Änderung am 18.02.2008
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!