TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

TuS Altwarmbüchen-TB Stöcken3:069 Min.25:1925:1825:20

 

Coach:FrankSpieler:Henning, Thorsten, F4!L0x / Schlüppi, Semjon, Marcel, Ulf, Kirsche, Didi, Matze, Kaspar, Sascha

 

Herren I: Perfekter Heimspieltag

Nachdem wir im ersten Spiel des Tages Hameln mit 3:0 schlagen konnten, gelang dies auch gegen Stöcken

Nach dem das erste Spiel gegen die junge Mannschaft aus Hameln überraschend deutlich gewonnen wurde, ging es im zweiten Spiel gegen den vermeintlich einfacheren Gegner. Es sollte sich jedoch schnell herausstellen, dass der Tabellenstand der Stöckener nicht ihrem Leistungsvermögen entspricht.

Satz 1: Wir begannen mit Schlüppi als Zuspieler, Kaspar Diagonal, Nico und Matze Außen, Ulf und Sascha über die Mitte und Didi als Libero.

Zunächst begann alles wie geplant. Die Gäste hatten große Schwierigkeiten in der Annahme und wir konnten durch die ersten Angaben von Matze bereits eine 4:0 Führung erspielen. Es war kein hochklassiges Spiel, so gab es von unserer Seite wenig begeisterungsfähige Angriffe und Stöcken hatte weiter große Schwierigkeiten in der Annahme. Vor allem deswegen konnten wir unseren Vorsprung langsam über 13:8 auf 19:9 (diesmal waren es Ulfs Monsteraufschläge) ausbauen. Doch wie in Vergangenheit bereits öfter zu sehen war, tun uns solch deutliche Führungen nicht gut. Unsere Angriffe bestanden zu oft darin den Ball über das Netz zu pritschen oder ihn auf die Gegner zu legen und so konnten auch die Gäste zeigen, dass sie starke Angreifer in ihren Reihen haben und jeweils drei Punkte in Folge machen. Erst eine Auszeit von Frank brachte wieder ein bisschen mehr Druck in unser Spiel und wir konnten den Satz zu 19 für uns entscheiden.

Satz 2: Wir begannen mit der gleichen Aufstellung wie in Satz 1, doch jetzt waren wir es, die die Annahme nicht in die Hände des Zuspielers brachten, worunter unser Spiel als auch der Angriff zusehends litt. So lagen wir schnell 0:3 hinten und liefen diesem bis zum 5:9 etwas hinterher. Wiederum nach einer Auszeit konnten wir uns wieder stabilisieren, den Gästen unser Spiel wieder mehr aufzwingen und beim 11:10 das erste Mal im Satz in Führung geben. Diese gaben wir bis zum Ende des Satzes dann durch ein ziemlich fehlerfreies und konstantes Spiel auch nicht mehr aus der Hand und gewannen zu 18.

Satz 3: Auch in diesen Satz gingen wir mit unveränderter Aufstellung. Nachdem die Stöckener zunächst mit 2:0 in Führung gehen konnten verlief der nächste Satz lange Zeit sehr ausgeglichen und bis zum 15:15 konnte keine Mannschaft mehr als zwei Punkte in Folge machen. Erst dann konnten wir uns durch eine kleine Serie von Felix auf 19:15 absetzen und diese Führung brachten wir dann auch nach Hause und gewannen auch diesen Satz zu 20 und damit das Spiel.

Insgesamt war es kein hochklassiges, aber ein größtenteils konstantes Spiel von uns und unsere Eigenfehlerquote war wie bereits im ersten Spiel des Tages gering. Hervorzuheben in diesem Spiel sind meiner Meinung nach die Bank, die durchgehend Stimmung gemacht hat und dazu ein Lob an Schlüppi, dessen Zuspiel auch zusehends konstanter und besser wird – deswegen wurdest du als Zusteller auserkoren! ;) Dazu noch vielen Dank an Sascha (und Anna) für die Unterbrechung des Mutterschaftsurlaubes und an Henning für das Dasein!

05.11.2013 - Marcel Bruncke
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!