TuS Altwarmbüchen Volleyball
 
 
 

SG Lachendorf/Eschede II-TuS Altwarmbüchen3:2104 Min.25:2325:2122:2512:2515:11

 

Spieler:Thorsten, Ulf, Daniel, Matze, Kaspar, Markus, Sascha, Dimitri

 

Herren I: Etwas gegeben und doch nicht gereicht

Licht und Schatten sorgten für abwechslungsreichen Spielverlauf/ Lachendorfer Fanblock beförderte Gastgeber auf die Siegerstraße

Schön anzusehen war der erste Satz nicht, aber immerhin konnten wir den Satz offen gestalten - jedoch mit dem schlechteren Ende für uns.

Im zweiten Satz sind wir schon zu Satzbeginn einem Rückstand hinterhergelaufen. Wenn wir den Start nicht verschlafen hätten, hätten wir den zweiten Satz sicherlich gewinnen können. Theoretisch. Praktisch ging - getreu dem Motto "Hätte, hätte, Fahrradkette" - auch dieser Satz an Lachendorf.

In Satz drei konnten wir den Fehlstart vom vorherigen Satz auslassen und konnten den Satz -wenn auch knapp- zu unseren Gunsten entscheiden.

Den Schwung von Satz drei half uns, während des gesamten Satz vier Lachendorf mit um die 10 Punkte auf Distanz zu halten und diesen Durchgang deutlich für uns zu entscheiden.

Beim Stand von 8:3 haben wir im fünften und entscheidenden Satz die Seite gewechselt. Es sah so aus, als wenn wir ein leichtes Spiel hätten, haben und gewinnen können. Jedoch haben wir den Lachendorfer Fanblock nicht mit in diese Kalkulation eingerechnet, die ihr Team doch zum Gewinn des Satzes verhalfen.

Was bleibt: (Immerhin) Ein Punkt aus Lachendorf entführt. Es bleibt noch Luft nach oben. Weiter geht es in drei Wochen.

03.11.2019 - Kaspar (Thorsten Pröhl) - letzte Änderung am 03.11.2019
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!