top of page
Volleyball Netz

Eine verrückte Saison, erfordert einen unglaublichen Sieg!

Wer hätte das gedacht? Nachdem die Saison unterbrochen wurde, das Training nur eingeschränkt stattfinden konnte und sich das Team neu durchgemischt hatte, ging am Sonntag die Saison weiter - und das gleich mit einem phänomenalen Sieg gegen den TuS Lachendorf 🏆



Der Saisonstart verlief holprig.

Aufgrund der Coronapandemie konnte zuvor nur eingeschränkt trainiert werden. Und als dann endlich die Saison losging, führte ein Spiel nach dem anderen zu jeder Menge verletzten Teammitgliedern.


Da kam es schon fast gelegen, dass die Saison im Dezember aufgrund der hohen Infektionszahlen unterbrochen worden ist. Doch die Verletzungen blieben nicht aus und das Training konnte weiterhin nur eingeschränkt stattfinden.


Als es dann am vergangenen Wochenende mit der Saison weiterging und das erste Spiel gegen den TuS Lachendorf anstand, war die Motivation groß, aber die Hoffnung auf einen Sieg gering. Schließlich konnten wir nur mit Ach und Krach eine Mannschaft zusammenstellen - Aufstellungen trainiert hatten wir in der Konstellation noch nie. Aber wir waren froh, dass es endlich weiterging - und diese Motivation hat wahre Wunder bewirkt!


"Das habe ich in all meinen 40 Jahren als Trainer noch nie erlebt!"

Diese Aussage unseres Trainers Peter Töllner sagt schon alles! Nachdem wir die ersten 2 Sätze jeweils mit 18:25 verloren hatten, haben wir schließlich den 3. Satz mit 25:17 gewonnen. Somit ging es weiter - und Punkt um Punkt haben wir schließlich auch den 4. Satz mit 28:26 geholt.


Damit waren wir schon mehr als glücklich - denn allein schon einen Tabellenpunkt zu holen hatten wir nicht erwartet. Aber jetzt war der Ehrgeiz gepackt und wir wollten den Sieg!


Unser 5. und entscheidende Satz war eine Katastrophe!

Denn diesen Ehrgeiz haben wir auf dem Spielfeld zunächst nicht gezeigt: Wir lagen 0:7 zurück. Doch Aufgeben war keine Option! Wir haben insgesamt 117 Minuten lang uns einen unterbitterlichen Kampf geleistet und letztendlich dann auch den 5. Satz mit 16:14 geholt 🥳


Wir könnten nicht glücklicher sein: Nach so einer durchwachsenen Zeit, mit hohen Infektionszahlen, eingeschränktem Training und vielen Verletzen haben wir ein unglaubliches Spiel abgeliefert, dass mit einem Sieg belohnt worden ist! Ein großer Dank geht dabei raus an unser neustes Teammitglied Lisa de Wall, die sich schon nach ein paar Trainingseinheiten mit uns aufs Spielfeld gewagt hat und an unseren Trainer Peter Töllner, der ordentlich am Spielfeldrand zu schwitzen hatte!


Das nächste Spiel kann kommen 💪

Nach so einem Spiel freuen wir uns auf das nächste Spiel am kommenden Samstag in und gegen Aligse. Auf unserem Instagram Account @tusawb.volleyballdamen halten wir euch darüber auf dem Laufenden.





81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page